Autorenarchiv

Basis-Pass Pferdekunde und Deutscher Reit-Pass (FN)

  
Wir trainieren im Gelände in allen Gangarten, das Kolonnenreiten, das Wegreiten von der Gruppe und das Überwinden kleiner natürlicher Hindernisse (Wasser, Hang, Baumstämme).
Zur Theorie gehören Grundkenntnisse der Reitlehre, der Pferdehaltung, Verhalten im Straßenverkehr und Unfallverhütung.
 Der Dt. Reit-Pass ist Bedingung für alle weiteren Geländeabzeichen, wie z.B. die Wanderreitabzeichen I-II und für den Berittführer.
 Voraussetzung: Teilnahme an einem Sichtungsreiten, ausgenomen sind hier regelmäßige Reiter der Riedmühl-Ranch

Termin: 24.- 28. April 2019

Preis 290,- €  zzgl. Prüfungsgebühren (ca. 80,- €)
Pferdeunterbringung: 15,- €/ Tag; Leihpferd (auf Anfr.): 25,- € /Tag
Kinder und Jugendliche: incl. Essen & Getränke; Leihpferd oder Box eigenes Pferd: 15,- € /Tag
 

Halbtages-Ritt in den Frühling – Osterritt

Wir erkunden das idyllische Apfelwörth mit seinen kleinen Seen, Biberspuren, Bärlauchwäldern und romantischen Trampelpfaden. Anschließend: Ostereier-Suche zu Pferd!
Geführter Wanderritt - auch für Einsteiger. Beginn 13.30 Uhr. Hufschutz bei festen Hufen nicht erforderlich

Termin: 20. April 2019

Preis: 25,- €; Riedreiter: 20,- €
im Preis enthalten: Rittführung, Osternest
Leihpferd (auf Anfrage) 25,- €; Kinder und Jugendliche 20,- €. Mit Schulpferd können nur regelmäßige Reiter der Riedmühl-Ranch teilnehmen, alle anderen benötigen zur Sicherheit ein Sichtungsreiten.

      Hafi-Herde 2008  Wanderritt Natterholz 2005-09

Heilig-Drei-Königs-Halbtages-Ritt

   
Warm eingepackt sind Wanderritte auch im Winter herrlich. Wir genießen den Feiertag bei einem Halbtages-Ritt durch das winterliche Donauried und hoffen auf viel Schnee! (Geführter Wanderritt - auch für Einsteiger). Beginn 13.00 Uhr
Termin: 6. Januar 2019
Preis 25,- € ; Vereinsmitglieder des Riedreiter Schwenningen e.V. zahlen nur 20,- €.
__________________________________________________________ Mit Schulpferd können nur regelmäßige Reiter der Riedmühl-Ranch teilnehmen, alle anderen benötigen ein Sichtungsreiten.
 

Ferienreitkurs für Fortgeschrittene

Ferienreitkurs für Kinder und Jugendliche:

 
Da ich mehr auf die einzelnen Reiter eingehen möchte, ist die Teilnehmerzahl auf sechs Kinder/Jugendliche begrenzt. Themen: Einzelunterricht mit Sitzschulung, Trail, Mounted Games, Teilnahme am Heilig-Drei-Königs-Ritt; Theorie: Anatomie und Gesundheit, Ausbildung des Pferdes
Die Voraussetzungen sind:
1. Gruppe: selbstständiges Herausholen und Herrichten des Pferdes, sicheres Führen im Schritt und Trab und freies Reiten im Schritt
2. Gruppe: selbstständiges Herausholen/ Herrichten/ Führen des Pferdes und sichere Kontrolle in den Grundgangarten
Termin: 5./6. Januar 2018
Preis 160,- € inkl Leihpferd bzw. Box für das eigene Pferd; Vereinsmitglieder des Riedreiter Schwenningen e.V. zahlen nur 140,- €.
Mit Schulpferd können nur regelmäßige Reiter der Riedmühl-Ranch teilnehmen, für die anderen ist ein Sichtungsreiten nötig.
Tageweise Teilnahme (90,- €) oder das "Teilen" des Kurses auf zwei Reiter ist nach Absprache möglich.
Preis incl. Essen & Getränke, Unterricht, Leihpferd bzw. Box für das eigene Pferd, Übernachtung nach Absprache möglich. Uhrzeit 9.30 bis 16.30 Uhr
Es sind noch Plätze frei!

World Cup Ranch Riding 2017

Finale World Cup Ranch Riding Open auf der Americana 2017 - Ja, der Wahnsinn!

Gerd und ich waren schon total begeistert, als Arwen und ich ins Finale gekommen sind (und das bei 42 Startern). Und Arwen war nicht nur der einzige Haflinger am Start, sondern mit 20 Jahren auch das älteste Pferd!!!
Dass wir im Finale dann den 4.Platz erreicht haben, hat uns alle umgehauen. Meine Sorgen für das Finale bezog sich auf den Cattlepen mit Rindern, die hat Arwen völlig cool genommen - obwohl der letzte Kontakt mit Rindern 10 Jahre her ist. Da wir beide aber noch nie vor so großem Publikum geritten sind, hat uns diese Begeisterung und Lautstärke der Leute tatsächlich am meisten irritiert.
Es war einfach toll! Wir danken allen, die uns so kräftig die Daumen gedrückt haben und für die vielen Glückwünsche! Die Fotos und Videos findet Ihr unten.
Vielen, vielen Dank,
Birgit, Arwen und Gerd
 

Ergebnisse und Berichte von der Americana:

Vorlauf:
Finale:

Gymnastizierung an der Hand und unter dem Sattel- sinnvolle Ideen für das Wintertraining

 
Da ich im Einzelunterricht mehr auf die einzelnen Pferde und Menschen eingehen möchte, ist der Kurs auf 6 Teilnehmer begrenzt.
Wir nutzen die Klassische Handarbeit, aber auch Zirkuslektionen und Trail an der Hand zur Gymnastizierung unseres Pferdes. Der Kurs ist für Fortgeschrittene und Einsteiger geeignet, da auf jeden individuell eingegangen wird.
In der Theorie besprechen wir die Anatomie und der sich daraus ergebenden sinnvollen und korrekten Ausbildung des Pferdes. Videoaufnahmen!
Termin: 16./17. November
Preis: 200,- €; Mitglieder Riedreiter Schwenningen e.V.: mind. 20,- € weniger
Pferdeunterbringung: 15,- €/Tag; Leihpferd 25,- € /Tag
 

Ferienreitkurs für Fortgeschrittene

Da ich mehr auf die einzelnen Reiter eingehen möchte, ist die Teilnehmerzahl auf 6 Kinder/Jugendliche begrenzt. Themen: Einzelunterricht mit Sitzschulung, Ranch Riding und Ranch Trail, Teilnahme am Ritt in den Frühling; Theorie: Turnierregeln, Ausbildung des Pferdes
Die Voraussetzungen sind: 1. Gruppe: selbstständiges Herausholen und Herrichten des Pferdes, sicheres Führen im Schritt/Trab und freies Reiten im Schritt/ Trab. 2. Gruppe: selbstständiges Herausholen/ Herrichten/ Führen des Pferdes und sichere Kontrolle in den Grundgangarten

Termin: 28.- 29. März 2018

Preis 170,- € inkl Leihpferd bzw. Box für das eigene Pferd; Vereinsmitglieder des Riedreiter Schwenningen e.V. zahlen nur 150,- €.
Mit Schulpferd können nur regelmäßige Reiter der Riedmühl-Ranch teilnehmen, für die anderen ist ein Sichtungsreiten nötig.
Tageweise Teilnahme oder das "Teilen" des Kurses auf zwei Reiter ist nach Absprache möglich.
Wenn nicht alle Plätze belegt sind, ist der Kurs auch für Erwachsene offen. Vereinsmitglieder werden bevorzugt.
 

Vereinsausflug Kaltenberger Ritterturnier 2017

Vereinsausflug der Riedreiter am 16.7.2017 zum Kaltenberger Ritterturnier

Der diesjährige Vereinsausflug ging zum Kaltenberger Ritterturnier. 29 Mitglieder und Verwandte waren dabei, viele davon kennen und schätzen die Ritterspiele bereits. Und einige von uns waren schon bei den ersten Spielen vor 35 Jahren dabei...
 „Das Kaltenberger Ritterturnier ist alles zugleich: Show, Open Air Festival, lebendiges Mittelalter und für Kinder der einzige Spielplatz, auf dem sie einen Ritterschlag erhalten. Besuche das einzigartige Fest, genieße den Tag so wie du es willst und entdecke dabei deine ganz persönlichen Höhepunkte.“
Und der Veranstalter hatte nicht zuviel versprochen! Vor allem das preisgekrönte Ritterspektal „Der letzte  Ritter“ beeindruckte durch seine spektakulären Stunts.
So rasant wird es beim Riedreiter-Ritterturnier am 5./6.August natürlich nicht zugehen, es soll ja auch für jeden was dabei sein. Geboten werden Lanzenstechen, Schwertkampf (gegen Bälle) und eine Geländestrecke mit unterschiedlichen Anforderungen für die jeweiligen Klassen: Geführte Knappen (Führzügelklasse), Knappen und Ritter. Am 3./4. August gibt es zur Vorbereitung den Ferienreitkurs „Reiten wie die Ritter“, der natürlich auch für Nicht-Turnierteilnehmer offen ist. Mehr Infos gibt es auf unserer homepage: www.riedmuehl-ranch.de. Zuschauer sind herzlich willkommen!
Birgit Büchner, 1.Vorstand

Feira Oliveira Stables 2017

Ein tolles Turnier!

Dressurturnier auf der Feira der Oliveira Stables 2017

Hier dazu der Bericht auf facebook: Feira der Oliveira Stables 2017.
So eine ruhige, konzentrierte Atmosphäre, in der sich jeder Reiter an den Leistungen des anderen erfreuen kann und nicht die eigene Platzierung im Vordergrund steht, erlebt man selten!
Das Viereck sozusagen "mitten im Publikum" war für viele Pferde ein große Herausforderung. Und die nervösen Gesichter mancher Reiter sprachen mir aus dem Herzen - mir ging es schon beim Zuschauen genauso. Beim Abreiten konnten Antino und ich dann in aller Ruhe und ohne Stress - da fast ganz allein auf dem Abreiteplatz - zueinanderfinden. Als es in die Halle ging, wussten wir beide, wir können uns aufeinander verlassen. Ich bin sehr stolz auf unsere Leistung und freue mich, dass ich zeigen konnte wie auch Westernpferde korrekt geritten werden.
Westernreiten besteht nicht nur aus Spins und Stopps!
Der Vorteil als einziger Westernreiter: Jeder kann sich an Dich erinnern. Wem meine Vorstellung nicht gefallen hat, hat (höflicherweise) nichts gesagt, von den anderen bekam ich sehr viel positives Feedback. Vielen vielen Dank!
Ich bin auf unsere Bewertung durch Manuel de Oliveira auch deswegen so stolz, weil mir schon beim ersten Ritt des Tages klar wurde: in diesem Turnier geht es einzig und allein um das Reiten selbst, nicht um die angeboren Gangqualitäten meines Pferdes. Und nach dem Lesen meines Protokolls kann ich bestätigen: Manuel sieht alles. Er hat alles gesehen, was ich gemacht (oder eben nicht gemacht) habe. Von ihm eine so gute Kritik zu bekommen, ist wirklich eine Ehre!
Leider hatten wir keine Video-Aufnahmen gemacht,  die Fotos der Turnierfotografin  stelle ich in Kürze online.
Eure Birgit
  Und mit unserem Ritt haben wir es auch noch auf das Titelbild der Zeitschrift "Piaffe" geschafft: 🙂    

Ritter-Turnier zu Schwenningen

Ritter-Turnier der Riedreiter (Riedritter?)

anno domini 6.August 2017

Diesmal sollte unser Vereinsturnier etwas Besonderes sein. Und da sich unsere gesamte Vorstandschaft für das Mittelalter begeistert, war schnell klar: ein Ritter-Turnier muss her!
Es begann am Abend zuvor mit der Anreise der ersten Teilnehmer und ihrer Pferde und einem gemeinsamen Abendessen mit mittelalterlicher Modenschau und gemütlichen Beisammensein am Lagerfeuer.
In selbstgeschneiderter Gewandung traten am Sonntagmorgen dann 11 Teilnehmer um die Titel „Bester geführter Knappe“ (Prinzessin Merida zu Prinzenbach = Bea Malu Beschnidt auf Heidi), „Bester Knappe“ (Lisa, die Schwertmaid = Lisa Maier auf Soraja) und „Bester Ritter“ (Princeps unicornis mediocris = Jule Wallner auf Black Jack) an. In die Wertung kamen das Lanzenstechen, Schwertkampf (gegen Boccia-Kugeln) und eine abwechslungsreiche Geländestrecke. In all diesen Prüfungen spielte nicht nur die Rittigkeit und das reiterliche Vermögen eine Rolle, man musste eben auch „Zielwasser“ getrunken haben!
Am frühen Nachmittag stand die „Hohe Minne“ auf dem Programm, in dem jeder Teilnehmer etwas vorstellte, sei es ein Pas de Deux zu Pferd, Zirkuslektionen, Akrobatik, Gesang, Gedichte oder Geschichten vortragen.
Außerdem gab es in bester mittelalterlicher Manier) ein Holzrücken (Comtess d’Asinara = Cindy Wallner mit Esel Ernie), ein Handpferde-Reiten (ebenfalls die Comtess) und einen Geschicklichkeitswettbewerb für Reiter&Läufer (Lisa, die Schwertmaid mit dem unbotmäßigen Leibeigenen Felix) an. Und last not least, der Vereinscup (Lisa Maier). Bei so vielen Erfolgen ging der Titel für das beste teilnehmende Quarter Pony an Soraja, im Besitz und vorgestellt von Lisa Maier.
Alle Teilnehmer hatten sehr viel Spaß - und da jeder Teilnehmer in irgendeinem Wettbewerb die Nase ganz vorne hatte, konnte jeder zu seinem Erinnerungsteller auch einen Pokal mit nach Hause nehmen.
Damit nicht wieder einige wenige helfen und viele andere nur reiten, wurde diesmal gemeinsam aufgebaut, gekocht und aufgeräumt, denn schließlich geht es ja vor allem um das gemeinsame Erlebnis mit den Tieren! Da es allen viel Spaß gemacht hat, wird es nächstes Jahr mit Sicherheit wieder ein Ritterturnier geben!
Die Liste der einzelnen Platzierungen und weitere Fotos folgen in Kürze!
Birgit Büchner, 1.Vorstand Riedreiter Schwenningen e.V.   Auf dem Foto von links nach rechts:
  1. Reihe: Leibeigener Felix, Lisa die Schwertmaid auf Soraja, Princeps unicornis mediocris auf Black Jack, Prinzessin Merida von Prinzenbach auf Heidi und ihre Königin
  2. Reihe: Leibeigener Tim, Freifrau von Mampf auf Maya Kola, Jungfer Sturmpfeil auf Ostwind, Gräfin Haselnuss, Prinzessin Wisset nicht auf Little Brothers Annie und ihre Königin, Bir von den Buchen auf Arien, Giacomo de Segeria auf Arwen
Nicht im Bild, da auf dem Weg nach Bielefeld (wieso, das gibts doch gar nicht): Waldemar, der schwarze Ritter auf Antino    

Teilnahme nur in angemessener Gewandung!

Lanzenstechen, Schwertkampf, Geländestrecke, hohe Minne, Bogenschießen, Lanzenwerfen, Holzrücken, Handpferdereiten und Allerley Spielerey und Knobeley. Umfangreiches Nachmittags- und Abendprogramm mit Extra-Angeboten für Kinder und Kinderbetreuung für startende Eltern.

 Termin: 6. August 2017

Ausschreibung Ritter-Turnier 2017-08-06

Nennungsformular Ritter-Turnier 2017-08

   
2012-01-01-neujahrsritt-chpeta
  • 25.08. - 26.08.2022 |
    Klassische Dressur mit Desmond O’Brien
    » weiterlesen «