Artikel-Schlagworte: „Wanderritt“

1PS-Tag 2019

1PS-Tag am 10.Juni 2019

1-PS-Tag: der einzigartige Wettbewerb für Freizeitreiter!
Gesundheitscheck, Orientierungsritt, Ausrüstungskontrolle, Rennstrecke, Geschicklichkeitsparcour, Fragen rund ums Pferd, Verfassungskontrolle, Führparcours u.v.m.
im Preis enthalten: Mittagsimbiss und 1 Getränk, Hufschutz bei festen Hufen nicht erforderlich; Leihpferd (auf Anfrage) 40,- € /Tag; Boxen und Paddocks auf Anfrage
Jugendförderung: Kinder und Jugendliche zahlen bei allem die Hälfte!

Preis: 50,- €; Mitglieder Riedreiter e.V.: 40,- €; Kinder und Jugendliche die Hälfte

Ausschreibung 1PS-Tag 2019

Anmeldeformular 1PS-Tag 2019

Heilig-Drei-Königs-Halbtages-Ritt

   
Warm eingepackt sind Wanderritte auch im Winter herrlich. Wir genießen den Feiertag bei einem Halbtages-Ritt durch das winterliche Donauried und hoffen auf viel Schnee! (Geführter Wanderritt - auch für Einsteiger). Beginn 13.00 Uhr
Termin: 6. Januar 2019
Preis 25,- € ; Vereinsmitglieder des Riedreiter Schwenningen e.V. zahlen nur 20,- €.
__________________________________________________________ Mit Schulpferd können nur regelmäßige Reiter der Riedmühl-Ranch teilnehmen, alle anderen benötigen ein Sichtungsreiten.
 

Bericht 1PS-Tag 2017

1PS-Tag am 5.6.2017 - die Sieger:

1. Platz Erwachsene: Gerd Wings mit Arwen beim Start zum Geländeritt
1. Platz Jugendliche: Cindy Wallner mit Großesel Ernie vor dem Start zur Zeitstrecke  
2. Platz Erwachsene: Christina Hillemeier (links) mit Hafi/Paint-Mix Akina bei der Rückkehr vom Geländeritt
2. Platz Jugendliche: Tamara Mengele und Classic Sunny Girl bei den Geländehindernissen

1PS-Tag auf der Riedmühl-Ranch in Schwenningen am 5.6.2017

Am Pfingstmontag, den 5.Juni, war es  wieder soweit: Die Riedreiter in Schwenningen führten zum 6.Mal den 1PS-Tag, den einzigartigen Wettbewerb für Freizeitreiter durch.
Der Gesundheits-Check: Für die Überprüfung des Gewichts und des Futterzustandes war auch dieses Jahr wieder die „mobile Pferdewaage“ da. Eine Aufgabe war, das Gewicht seines Pferdes korrekt zu schätzen. Lisa Stöffelmeir schaffte es, das Gewicht ihres Pferdes auf 1 Kilo genau zu schätzen.
Beim weiteren Gesundheitscheck und der Ausrüstungskontrolle erreichten fast alle Reiter volle Punktzahl. Wir freuen uns sehr, dass unsere Teilnehmer so gesunde und korrekt ausgerüstete Pferde haben!
Dann folgte der Orientierungsritt mit Geländeaufgaben, wie Durchreiten einer Furt, Straßenverkehr, Klettern eines Hanges und Überwinden von Baumstämmen. Der Ritt ging durch die Donauauen mit wunderschönen langen Wiesenwegen, so dass die Strecke von gut 13 km im Nu bewältigt war. Der schlechte Wetterbericht der letzten Tage schreckte die „Spontan“-Teilnehmer ab, einige Krankenfälle gab es auch, so dass nur 11  Pferd-Reiter-Paare an den Start gingen und wie immer gab es auch einen geführten Vereinsritt für die Jugendlichen. Das Wetter war perfekt, die Wege abgetrocknet und erst mit dem Ende der Siegerehrung setzte der Regen ein. Alle Reiter bewältigten die Strecke problemlos und kamen dabei auf über 20 Punkte. Wer Lust auf Springen hatte (und einen Helm auf!), konnte Jokerpunkte für die Wissensfragen (Pflege und Gesundheit, Ausbildung und Ausrüstung, Haltung und Fütterung, Verhalten in Gelände und Straßenverkehr) erreiten. Eine Reiterin schaffte als einzige auch ohne Joker die volle Punktzahl: Jule Wallner.
Auf der Zeitstrecke werden die Geschwindigkeit (Mindestzeit), Sitz und Einwirkung des Reiters, Rittigkeit des Pferdes und das Anhalten aus hoher Geschwindigkeit bewertet. Hier muss jeder Reiter selbst einschätzen, ob er lieber Abzüge für zu langsames Reiten riskiert, um bei Manier und Anhalten punkten zu können. Schnellste Reiterin mit 14,68 Sekunden war Melanie Lechner mit Kaltblut-Wallach London, die schönsten Ritte zeigten Cindy Wallner und Christina Hillemeir. Die höchste Punktzahl schafften mit insgesamt 18 von 20 Punkten unsere beiden Männer Gerd Wings und Daniel Ziegelmeier - beide mit Schulpferden von der Riedmühl-Ranch.
Zum Abschluss ging es zum Gehorsamstrail mit Alltagsaufgaben, die unter dem Sattel und an der Hand gelöst werden mussten. Hier wechseln die Aufgaben von Jahr zu Jahr: Dieses Jahr galt es z.B. von einem Stein aufzusteigen, durch ein Tor zu reiten, Slalom unter und über Äste, Gegenstand umsetzen, auf dem Pferd Weste anziehen, Pferd an der Hand vortraben, rückwärtsrichten, Slalom um gefüllte Futtereimer (ohne Fressen!) führen und Schreckhindernisse wie einen laufenden Traktor zu passieren oder sich mit einem Plastik-Poncho eindecken zu lassen. Hier erreichten sechs Teilnehmer volle Punktzahl: Jule Wallner mit Reitpony-Wallach Black Jack, Christina Stengel mit Quarter Horse-Wallach Dundeebar Lancer und Christina Hillemeir mit Hafi/Paint-Mix Akina.
Maximal 100 Punkte sind erreichbar, wer 99 oder 100 Punkte erreicht, wird 1PS-Tag-Champion und mit Name, Datum und erreichter Punktzahl auf dem großen Wanderpokal eingraviert. Wer das dreimal schafft, kann den Pokal dann mit nach Hause nehmen. Über 90 Punkte zu kommen ist schon ein hervorragendes Ergebnis!
Bei den Jugendlichen kamen alle Teilnehmer auf mindestens 92 Punkte - eine tolle Leistung! Siegerin mit 95 Punkten wurde Vereinsmitglied Cindy Wallner mit dem europäischen Groß-Esel Ernie, Zweite wurde Tamara Mengele auf der 6-jährigen Quarter Horse-Stute Classic Sunny Girl, den 3.Platz teilten sich Vereinsmitglied Jule Wallner mit dem 24-jährigen Black Jack und Lisa Stöffelmeir mit Haflinger-Wallach Antino.
Bei den Erwachsenen ging der Sieg mit 95 Punkten an Vereinsmitglied Gerd Wings mit seiner 20-jährigen Haflinger-Stute Arwen, den 2.Platz erreichte Christina Hillemeir mit Akina, den 3.Platz Vereinsmitglied Daniel Ziegelmeier mit der 7-jährigen Quarter Pony-Stute Little Brothers Annie
Wir danken allen Teilnehmer für ihr Kommen und von ganzem Herzen allen Helfern, ohne deren Einsatz eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre. Bis zum nächsten Jahr, wieder am Pfingstmontag!
Birgit Büchner, 1.Vorstand Riedreiter Schwenningen e.V.
Das kann doch ein Kaltblut nicht erschüttern: Engpass mit laufendem Traktor
Und wie komme ich jetzt durch dieses Tor???
  Auf der Zeitstrecke
Auf der Zeitstrecke - kurs vor dem Stoppfeld - man beachte den entspannten Gesichtsausdruck des Reiters
Auf der Zeitstrecke - Am schnellsten ist nicht immer Galopp...
 

Halb-Tagesritt Samhain

 
Samhain, das Fest zum Jahresausklang (im Hexenkalender). Die Zeit, in der die Natur stirbt und sich ins Erdreich, in den Schoß der Mutter, zurück zieht. Eine Zeit der Stille und des Nachdenkens.
Auch bei Nebel und Kälte hat ein Wanderritt seinen Reiz. Seen und Wälder des Donau-Rieds wirken gespenstisch und geheimnisvoll. (Geführter Wanderritt - auch für Einsteiger)

Termin 1.November 2019; Beginn 10.00 Uhr

Preis: 35,- €; Jugendliche 30,- €

Mitglieder Riedreiter Schwenningen e.V.: 20,- €
im Preis enthalten: Rittführung, Plätzchen & Lebkuchen, Kaffe/Tee/Glühwein; Hufschutz bei festen Hufen nicht erforderlich; Leihpferd (auf Anfrage) 25,- €; Kinder und Jugendliche 20,- €
 

Beltane – Tagesritt in den Mai

  Beltane, das Fest des wiedererwachten Frühlings, der Verbindung zwischen Sonne und Erde und des Aufbruchs der Natur. Beltane ist das wichtigste Fest des Hexenkalenders, die Zeit für Ausgelassenheit und Schabernack, der Freude an der Liebe und am Leben. Wir genießen das herrliche Frühlingswetter beim Ritt vom Donautal auf die Schwäbische Alb. Mittagsimbiss und Getränle bitte mitnehmen!!! Termin: 1.Mai 2019   Preis: 30,- €, Mitglieder Riedreiter Schwenningen e.V.: 20,- € im Preis enthalten: Rittführung; Hufschutz bei festen Hufen nicht erforderlich; Leihpferd (auf Anfrage) 40,- €

Halbtages-Ritt in den Frühling

Reit-Pass Abteilung Wir erkunden das idyllische Apfelwörth mit seinen kleinen Seen, voller Biberspuren, Bärlauchwäldern und romantischen Trampfelpfaden. (Geführter Wanderritt - auch für Einsteiger). Beginn 10.00 Uhr Termin: 4.März 2017 Preis: 25,- €, Mitglieder Riedreiter Schwenningen e.V.: 15,- € im Preis enthalten: Rittführung, Mittagsimbiss & Getränke; Hufschutz bei festen Hufen nicht erforderlich; Leihpferd (auf Anfrage) 25,- € /Tag  

Halbtages-Ritt Imbolg

  Schlittenfahrt 2005 Imbolg (auch: Lichtmess, Brigid, Luperkalien): Das Fest der Hoffnung auf die Wiederkehr des Lichts wurde von den Kelten, Germanen und Römern gefeiert. Es ist die Zeit des Erwachens der Natur aus dem Winterschlaf. Wir genießen den Ritt durch das stille, noch winterliche Donauried und freuen uns an den ersten Anzeichens des Frühlings. Beginn 15.00 Uhr (Geführter Wanderritt - auch für Einsteiger) Termin: 31.Januar 2016 Preis: 25,- €, Mitglieder Riedreiter Schwenningen e.V.: 15,- € im Preis enthalten: Rittführung, Plätzchen & Lebkuchen, Glühwein; Hufschutz bei festen Hufen nicht erforderlich; Leihpferd (auf Anfrage) 25,- € /Tag

Heilig-Drei-Könige-Ritt

       Schlittenfahrt 2010 Warm eingepackt sind Wanderritte auch im Winter herrlich. Wir genießen den Feiertag bei einem Halbtages-Ritt durch das winterliche Donauried und hoffen auf viel Schnee! Beginn 10 Uhr. (Geführter Wanderritt - auch für Einsteiger)
Termin: 6. Januar 2017 Preis: 25,- €, Mitglieder Riedreiter Schwenningen e.V.: 15,- € im Preis enthalten: Rittführung, Plätzchen & Lebkuchen, Glühwein; Hufschutz bei festen Hufen nicht erforderlich; Leihpferd (auf Anfrage) 25,- €
2017-07-13 Feira_Protokoll PR5 03
  • keine neuen Termine