Feira Oliveira Stables 2017

Ein tolles Turnier!

Dressurturnier auf der Feira der Oliveira Stables 2017

Hier dazu der Bericht auf facebook: Feira der Oliveira Stables 2017.
So eine ruhige, konzentrierte Atmosphäre, in der sich jeder Reiter an den Leistungen des anderen erfreuen kann und nicht die eigene Platzierung im Vordergrund steht, erlebt man selten!
Das Viereck sozusagen "mitten im Publikum" war für viele Pferde ein große Herausforderung. Und die nervösen Gesichter mancher Reiter sprachen mir aus dem Herzen - mir ging es schon beim Zuschauen genauso. Beim Abreiten konnten Antino und ich dann in aller Ruhe und ohne Stress - da fast ganz allein auf dem Abreiteplatz - zueinanderfinden. Als es in die Halle ging, wussten wir beide, wir können uns aufeinander verlassen. Ich bin sehr stolz auf unsere Leistung und freue mich, dass ich zeigen konnte wie auch Westernpferde korrekt geritten werden.
Westernreiten besteht nicht nur aus Spins und Stopps!
Der Vorteil als einziger Westernreiter: Jeder kann sich an Dich erinnern. Wem meine Vorstellung nicht gefallen hat, hat (höflicherweise) nichts gesagt, von den anderen bekam ich sehr viel positives Feedback. Vielen vielen Dank!
Ich bin auf unsere Bewertung durch Manuel de Oliveira auch deswegen so stolz, weil mir schon beim ersten Ritt des Tages klar wurde: in diesem Turnier geht es einzig und allein um das Reiten selbst, nicht um die angeboren Gangqualitäten meines Pferdes. Und nach dem Lesen meines Protokolls kann ich bestätigen: Manuel sieht alles. Er hat alles gesehen, was ich gemacht (oder eben nicht gemacht) habe. Von ihm eine so gute Kritik zu bekommen, ist wirklich eine Ehre!
Leider hatten wir keine Video-Aufnahmen gemacht,  die Fotos der Turnierfotografin  stelle ich in Kürze online.
Eure Birgit
  Und mit unserem Ritt haben wir es auch noch auf das Titelbild der Zeitschrift "Piaffe" geschafft: 🙂    
2010-08-hufeisen-fuhren
  • 31.12.2017 @ 10:00 |
    Sylvester-Halbtagesritt
    » weiterlesen «